Wir über uns

Für den Besitzer und Gründer des Kaisermuseum Liechtenstein, Herbert von Heck und seine Lebensgefährtin Hannelore Kristof, hat sich ein Lebenstraum erfüllt!
Schon seit vielen Jahren haben sie auf diesen Tag hingearbeitet. In langen Jahren des Sammelns von Militärgegenständen und zeithistorischen Gegenständen aus dem K&K-Umfeld ist in den Privaträumen nun ein Ort entstanden, der mit mehr als 2.500 Exponaten von 300 Jahren Geschichte der Habsburger Monarchie erzählt.
Uniformen, Pistolen, Gewehre und Orden sind Zeitzeugen einer von Kriegen geprägten Vergangenheit. Aber auch Geschirr, Bücher, Urkunden und sogar ein 300 Jahre alter Bischofsstuhl gehören zu den gezeigten Ausstellungsstücken die Geschichte und Zeit wieder erlebbar machen.
Diese Privatsammlung von Herbert und Hannelore von Hecks wird von hochrangigen Spezialisten als wichtiges Kulturgut gesehen. Es bietet jedem Besucher die Möglichkeit, sich näher mit der militärischen Vergangenheit Österreichs und auch Liechtensteins zu befassen.